blog-banner
Ds Foto @AdobeStock.com
02.02.2020

10 Gesundheitsmythen im Check

Über kaum ein Thema gibt es so viele verschiedene Theorien wie über unsere Gesundheit. Grund genug, sich die gängigsten Mythen einmal näher anzusehen.

1. Die Nase hochziehen ist gefährlich

Die Nase hochzuziehen ist zwar unappetitlich und auch nicht besonders höflich, gefährlich ist es jedoch nicht. Zu kräftiges Schnäuzen birgt sogar mehr Gefahren, denn durch den Druck kann der Schleim in die Nasennebenhöhlen oder ins Mittelohr gelangen.

2. Gerades Sitzen ist gut für den Rücken

Natürlich sollte der Rücken nicht dauerhaft in einen Katzenbuckel verwandelt werden, striktes gerade Sitzen ist dabei aber ebenfalls auf Dauer ungesund. Dynamisches Sitzen ist der Schlüssel. Denn dadurch wird die Durchblutung angeregt. Wer Zugriff auf eine um 135 Grad nach hinten geneigte Rückenlehne hat, tut seinen Bandscheiben etwas Gutes.

3. Zähneputzen nach dem Essen nicht vergessen

Direktes Zähneputzen nach dem Essen soll Karies vorbeugen. Tut es aber nicht. Stattdessen zerstört es den Zahnschmelz. Also lieber auf den Speichel als Bakterienschutz verlassen und erst frühestens eine halbe Stunde später zur Zahnbürste greifen.

4. Ein Schnaps nach dem Essen ist gut für die Verdauung

Auch dieser vermeintliche Fakt ist falsch. Stattdessen hemmt Alkohol die Verdauung sogar, denn er lenkt die Leber vom Verdauen der Speisen ab. Also sollte man doch lieber einen warmen Tee oder einen netten Spaziergang genießen.

5. Der Sprung ins kalte Wasser führt zum Herzstillstand

Einem gesunden Menschen kann dieser plötzliche Temperaturwechsel nichts anhaben. Dennoch: Menschen mit Gefäß- und Herzerkrankungen sollten den Sprung ins kalte Wasser vermeiden, um das Herz und den Kreislauf nicht zu sehr zu beanspruchen.

6. Cola und Salzstangen helfen bei Durchfall

Leider ist auch dieser “Fakt” falsch. Das Koffein in der Cola kann besonders bei Kindern den Durchfall sogar verstärken. Zu viel Zucker entzieht dem Körper weiteres Wasser. Deshalb bringen auch die Salzstangen nicht viel. Zwieback ist in diesem Fall besser geeignet.

7. Schnarchen ist unbedenklich

Gelegentliches Schnarchen ist tatsächlich unbedenklich. Allerdings sollten sich Dauertäter von einem Arzt untersuchen lassen, denn beim Schnarchen verengt sich der Rachen stark, wodurch nur wenig Luft in die Lunge gelangen kann. Das kann unbemerkte Atemaussetzer auslösen, durch die dem Gehirn zu wenig Sauerstoff zugeführt wird und eine Unterversorgung von Gehirn und anderen Organen entstehen kann.

8. Dunkle Schokolade macht nicht dick

Dieser “Fakt” wird einige Hoffnungen zerstören, denn er ist schlichtweg falsch. Auch dunkle Schokolade besteht vor allem aus Kakaomasse, Kakaobutter und eben Zucker. Der Kaloriengehalt ist durch den hohen Fettgehalt – auch ohne Milch – also vergleichbar mit dem der Milchschokolade.

9. Wer Kaffee trinkt, muss viel mehr Wasser trinken

Kaffee trocknet entgegen dem Volksglauben nicht den Körper aus. Er entzieht dem Körper kein Wasser. Auch wenn er harntreibend wirkt und der Kaffeetrinker somit häufiger auf die Toilette muss, er verliert dennoch nicht mehr Flüssigkeit, als er aufgenommen hat.

10. Abends essen macht dick

Es geht um die Menge der Kalorien, nicht um die Uhrzeit. Mehrere Studien haben bereits widerlegt, dass der Stoffwechsel am Abend ruht, wodurch spätes Essen dick machen sollte.

Zurück
Mehrwertsteuersenkung
Für die Zeit vom 01. Juli bis 31. Dezember 2020 sinken die Mehrwertsteuersätze von 19 auf 16 beziehungsweise von 7 auf 5 Prozentpunkte. Wir geben die reduzierten Preise direkt an Sie weiter.