blog-banner
© Matej Kastelic @shutterstock.com
14.06.2018

Macht Minimalismus gesünder?

Manchmal spürt man im Leben eine Last auf den Schultern, die man gar nicht richtig erklären kann. Nicht selten kann das auch damit zu tun haben, dass man mit zu vielen Einflüssen lebt, sich zu viel auflädt und sich somit nicht mehr richtig entspannen kann. Minimalisten glauben, Ballast abzuwerfen und sich von materiellen Dingen zu verabschieden, kann gesünder machen. Wir zeigen wie.

Aufgeräumte Zimmer können beruhigen

Tatsächlich ist es so, dass viele Menschen berichten, sich in einem leereren, aufgeräumten Zimmer befreiter zu fühlen. Man kann sich besser fokussieren, wird nicht abgelenkt und fühlt sich, als sei eine Last von den Schultern genommen worden. Außerdem konzentriert man sich so mehr auf die Dinge, die man wirklich gut findet und schätzt diese mehr.

Wer weitergibt, fühlt sich gut

All die Dinge, die man ausmistet, kann man weitergeben. An Freunde, an Bedürftige oder man verkauft sie auf dem Flohmarkt. Wer anderen eine Freude macht, fühlt sich bekanntlich gut. Minimalismus trägt dazu bei.

Schlechte Erinnerungen verbannen

An manchen Dingen hängen vielleicht sogar schlechte Erinnerungen. Wenn man sich dessen nicht bewusst war, kann es gut sein, dass es einem nachdem man den Gegenstand aus seinem Leben verbannt, überraschend besser geht.

Gut für die Umwelt

Wer sich dazu entscheidet, weniger zu konsumieren, bewusster zu leben und Dinge vielleicht sogar zu recyceln, produziert natürlich auch weniger Müll und tut somit etwas Gutes für die Umwelt. Wer sich zusätzlich daran probiert, weniger Plastikartikel zu nutzen, tut tatsächlich etwas für seine Gesundheit.

Fazit

Minimalismus kann dazu beitragen, dass man sich besser fühlt. Vor allem psychisch. Wer sich wirklich dazu entscheidet, minimalistisch zu leben, kann aber auch aktiv an seiner Gesundheit arbeiten. Besonders Plastikmüll stört unseren Organismus.

Zurück
Mehrwertsteuersenkung
Für die Zeit vom 01. Juli bis 31. Dezember 2020 sinken die Mehrwertsteuersätze von 19 auf 16 beziehungsweise von 7 auf 5 Prozentpunkte. Wir geben die reduzierten Preise direkt an Sie weiter.