blog-banner
© Have a nice day @AdobeStock.com
13.08.2019

Was hilft gegen Reisethrombose?

Wer schon mal eine lange Reise hinter sich gebracht hat, kennt womöglich das unangenehme Gefühl in den Beinen. Besonders Risikopatienten laufen Gefahr, dass durch das lange Sitzen ein Blutpfropf entsteht, ein Gefäß blockiert wird und eine Thrombose entsteht. Um die Blutzirkulation zu unterstützen, gibt es einige Tipps.

Übung für den Blutfluss

Wer den Blutfluss in den Beinen unterstützen will, kann eine einfache Übung machen. Einfach die Fußspitzen im Sitzen auf den Boden stellen, sodass sich die Waden anspannen. Dann die Füße über die Ballen rollen lassen und die Ferse in den Boden drücken. Das Ganze wiederholen Sie, so oft es Ihnen guttut.

Aufstehen, wenn es geht

Stehen Sie im Flugzeug immer wieder auf und laufen Sie durch die Gänge. Sind Sie mit dem Auto unterwegs, dann versuchen Sie, kleine Pausen zu machen, in denen Sie Lockerungsübungen machen. Schütteln Sie dabei vor allem Ihre Beine aus.

Wasser trinken

Besonders im Flugzeug sollten Sie genug trinken. Da im Flugzeug eine geringe Luftfeuchtigkeit und ein niedriger Luftdruck herrscht, verliert man beim Atmen mehr Flüssigkeit über die Schleimhäute. Dadurch verdickt das Blut und die Venenwände dehnen sich aus, was dazu führt, dass das Blut in den Unterschenkeln versackt. Trinken Sie deshalb unbedingt mehr, als sonst.

Strümpfe

Wer Risikopatient ist und zu schwachen Venen neigt, kann angepasste Kompressionsstrümpfe tragen. Dafür sollten Sie sich aber unbedingt beraten lassen.

Medikamente

Patienten mit hohem Thrombose-Risiko sollten sich vor dem Urlaub zu ihrem Arzt begeben. Für Sie kommen oftmals gerinnungshemmende Medikamente infrage. Diese beugen einer Bildung des Blutpfropf vor.

Fazit

Viel trinken und Bewegung helfen gegen die Reisethrombose. Wer Risikopatient ist, sollte sich unbedingt beraten lassen. Wer sich zum ersten Mal auf eine sehr lange Reise begibt, findet auch Hilfe in unserer Apotheke.

Zurück
Mehrwertsteuersenkung
Für die Zeit vom 01. Juli bis 31. Dezember 2020 sinken die Mehrwertsteuersätze von 19 auf 16 beziehungsweise von 7 auf 5 Prozentpunkte. Wir geben die reduzierten Preise direkt an Sie weiter.